Slider

Veranstaltungen von Mai bis Juli 2019

REGELMÄSSIGES IN DEN GEMEINDEN

Schwarzwaldstr. 61, 75173 Pforzheim


Frauenkreis
Mittwochs,
19.30 – 21.30 Uhr
08. Mai 26. Juni
22. Mai 10. Juli
05. Juni 24. Juli


Frauenkreis Oase
Montags,
19.30 – 21.30 Uhr
06. Mai 08. Juli


Literaturcafé
Montags,
19.30 Uhr – 21.30 Uhr
06. Mai 01. Juli
03. Juni 29. Juli

Gemeindezentrum Sonnenhof, Konrad-Adenauer-Str. 6


Caféstube
Kaffeetrinken und Gespräche
Mittwochs, 15.00 Uhr
08. Mai
05. Juni

Serendip
Eigentlich wollten Sie schon immer mal mehr erfahren von Gott und Gemeinde, in einer Gruppe von Frauen reden, zuhören, den persönlichen Horizont erweitern
Montags, 19.30 Uhr
20. Mai
17. Juni
15. Juli

Soho after eight
Gespräche über kirchliche, gesellschaftliche und kulturelle Themen, die uns berühren
Donnerstags, 20.00 Uhr
16. Mai
27. Juni
18. Juli

Ökumenischer Kreis
Filme gemeinsam anschauen und darüber sprechen
Freitags, 19.30 Uhr
17. Mai
28. Juni
19. Juli

Markuskirche, Gerwigstraße 70, 75177 Pforzheim


Begegnung am Morgen – Ein Vormittag für SeniorInnen
Freitag, 07. Juni, Märchen
Freitag, 05. Juli, Georg Gershwine
jeweils um 08.30 Uhr, Beginn mit Frühstück

Schulstr. 16, 75181 Pforzheim


Seniorennachmittag „Wir über 60“
Dienstags, 14.30 Uhr
21. Mai 18. Juni 16. Juli

Frauenkreis
Dienstags, 19.30 Uhr
07. Mai, Die weiße Königin
04. Juni, Die Bibel, veraltet oder topaktuell?
09. Juli, Dinner en blanc

Melanchthonstraße 1. (gegenüber der Stadtkirche) 1. Obergeschoss


Freitags, 19.30 Uhr, wenn nicht anders vermerkt.

Termine:
1. Mai, 17. Mai, 31. Mai
14.Juni, 28. Juni
12. Juli, 26. Juli

Die Offene Gemeinde diskutiert an jedem Abend ein anderes Thema. Zum Redaktionsschluss standen die Themen noch nicht fest.
Nähere Infos zu den Abenden bei Christa Mann unter Telefon 62440 erfragen.

EINZELVERANSTALTUNGEN

Niemals ist er einem Schuldner gnädig, nie hilft er den Bedürftigen. Der Glaube, zu dem ihn seine Mutter ermahnt, kümmert ihn nicht. Als Gott Jedermann zur Rechenschaft ziehen will und ihm den Tod schickt, kann Jedermann einen Aufschub der Sterbefrist aushandeln, denn niemand will ihn auf seiner letzten Reise begleiten. Eine gebrechliche Frau stellt sich ihm als seine guten Taten vor. Bisher immer vernachlässigt, ist sie schwach und Jedermann erkennt, dass er sein Leben ändern muss …

Termin: Sonntag, 05. Mai, 16.30 Uhr
Ort: Foyer des Stadt-theaters Pforzheim, Am Waisenhausplatz 5 Podiumsgespräch mit dem Hauptdarsteller Chris Murray, Musikdramaturgin Annika Hertwig sowie Pfrin Ruth Nakatenus, Dipl. Theol. Tobias Gfell und Dipl. Theol. Tobias Licht.
Beitrag: 4 Euro
Gemeinsame Veranstaltung der Bildungszentren Pforzheim und Karlsruhe (Bildungswerk der Erzdiözese Freiburg), der Evangelischen Erwachsenenbildung Pforzheim, der Ökumenischen
Citykirche Pforzheim und des Theaters Pforzheim

Philosophie im Schwarzwald – die Führung bietet eine abenteuerliche Zeitreise durch 2500 Jahre Geistesgeschichte. Auf ganz unterschiedliche Weise wird so den Besuchenden die Möglichkeit gegeben, wichtige Lebensweisheiten, erdacht von namhaften Philosoph*innen und Denker*innen, mit allen Sinnen zu erfahren. Nach der Führung kehren wir ins Café Schweigert ein, bevor wir mit dem Zug zurück nach Pforzheim reisen. 

Termin: Samstag, 11. Mai, 12.40 - 18.07 Uhr
Anmeldeschluss: Freitag, 03. Mai, unter www.bildungszentrum-pforzheim.de oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ort: HBF Pforzheim
Beitrag: 15 Euro (Zug + Führung)
Treffpunkt: HBF Pforzheim

Eine Veranstaltung des Bildungszentrums Pforzheim

Märchen gehören zum Weltkulturerbe. In ihnen werden Wege der Individuation, der Selbstwerdung, in einer universellen, archetypischen Sprache beschrieben.
Referent Markus Kaupp-Herdick fragt zusammen mit den Teilnehmern nach der allgemeinen, aber auch persönlichen Bedeutung von Märchen.

Termin: Samstag, 25. Mai, 09.30 - 16.00 Uhr
Anmeldeschluss: Freitag, 17. Mai, unter www.bildungszentrum-pforzheim.de oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Beitrag: 20 Euro
Ort: Gemeindezentrum St. Elisabeth, Römerstr. 70 Pforzheim
Eine Veranstaltung des Bildungszentrums Pforzheim in Kooperation mit dem kath. Dekanat Pforzheim

Hoffnung inmitten von totalitärer Weltherrschaft - Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Ray Bradbury

„Fahrenheit 451“ ist die Temperatur, bei der Papier Feuer fängt. Das gleichnamige Schauspiel basiert auf dem packenden Science-Fiction-Roman von Ray Brad-bury und thematisiert einen Überwachungsstaat, in dem der Besitz von Büchern unter Strafe steht. Das Volk wird unmündig gehalten durch oberflächliche Zerstreuung und Drogen. Als „Sicherheitspolizei“ agiert die Feuerwehr, die alle Bücher, die sie findet, auf der Stelle verbrennt. Der Feuerwehrmann Guy hat sich mit diesem System arrangiert, auch wenn er einige Bücher in seinem Haus versteckt. Durch sie lernt er die Schönheit des Lebens kennen: die Faszination von Kultur, den Wert der Sprache und des freien Denkens. Ihm kommen immer stärkere Zweifel und er gerät in einen existentiellen Konflikt mit dem bestehenden System.
François Truffaut verfilmte „Fahrenheit 451“ in den 60er Jahren. Als hochpolitische, zunächst apokalyptisch anmutende Story entfaltet die Schauspiel-Adaption im Laufe der Handlung ein Panorama der Hoffnung – in der Gewissheit, dass es niemals zu spät ist, Widerstand zu leisten und die ungerechten Systeme, die Menschen in Unmündigkeit halten, zu überwinden. Zugleich ist das Stück eine Liebeserklärung an die Macht der Literatur und der Kunst, die Grenzen zu sprengen vermag.

Termin: Sonntag, 02. Juni, 16.30 Uhr
Ort: Podium im Stadt-theater Pforzheim, Am Waisenhausplatz 5
Podiumsgespräch mit Chefdramaturg Peter Oppermann und Oberspielleiter Hannes Hametner sowie Pfrin Ruth Nakatenus, Dipl. Theol. Tobias Gfell und Dipl. Theol. Tobias Licht.
Ort: 4 Euro
Gemeinsame Veranstaltung der Bildungszentren Pforzheim und Karlsruhe (Bildungswerk der Erzdiözese Freiburg), der Evangelischen Erwachsenenbildung Pforzheim, der Ökumenischen Citykirche Pforzheim und des Theaters Pforzheim

„Aus allem, was dir das Leben hinwirft, kannst du etwas Einzigartiges und Wunderschönes schaffen, wenn du bereit bist, zu akzeptieren, und genau hinzuschauen.“

„Leichtigkeit“ ist das einzige Wort, das übrigbleibt, wenn Mehrdad Zaeris Erzähl- und Zeichenstunde vorbei ist. Leicht verlässt das Publikum – ob Kleinkind oder Senior – nach der gemeinsam improvisierten Stunde den Raum und spürt diesem Gefühl, auf Wolken zu schweben, nach.
Als Illustrator und Erzählkünstler erzählt Mehrdad Zaeri ganz in persischer Tradition Geschichten, die wahr oder erfunden sind. Aus einem undefinierbaren Gewirr aus Linien und Flecken, das der Künstler mit geschlossenen Augen auf das Papier wirft, entsteht auf Zuruf des Publikums nach und nach eine scheinbar vollkommene Bildgeschichte. Das Publikum darf mitentscheiden, ob die Geschichte gut oder traurig ausgeht, ob es ein Nebendrama gibt, oder ob das Bild gar einen Krimi erzählt.
Die Geschichten erzählen vom Leben mit all seinen Facetten, und trotz der Leichtigkeit und des Humors, der überall mitschwingt, ist die warme Melancholie allzeit zu spüren. Eine Melancholie, die jede*r von uns mit sich trägt. So beantwortet der Künstler zuletzt auch immer ernste Fragen zu Krieg und Frieden, Glaube, Heimat, Politik, Terrorismus oder Demokratie.

Termin: Freitag, 07. Juni, 19.00 Uhr
Ort: Café Carlo, Bleichstr. 81, 75173 Pforzheim
Beitrag: Eintritt frei, um Spende wird gebeten
Eine Kooperationsveranstaltung der Ev. Erwachsenenbildung Pforzheim und der Kath. Hochschulgemeinde Pforzheim mit dem Internationalen Bund Pforzheim

Unter diesem Titel erschien 2019 das neue Buch von Prof. Michael Albus (Journalist, Theologe, langjährige Fernseharbeit beim ZDF). Der Referent nimmt seine Zuhörer*innen mit auf den Weg, die eigene Lebenserfahrung spirituell zu verstehen: mit Nüchternheit, Leidenschaft und Geduld.

Termin: Mittwoch, 03. Juli, 19.30 - 21.30 Uhr
Beitrag: 5 Euro
Ort: Gemeindezentrum St. Antonius, Marienstr. 2

Eine Veranstaltung des Bildungszentrums Pforzheim in Kooperation mit der ev. Erwachsenenbildung und der Kreis AG für Erwachsenenbildung Pforzheim/Enzkreis

STÄNDIGE ANGEBOTE

Begegnungsmöglichkeit für Trauernde

Termine: Jeden 3. Samstag im Monat, 15.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Gemeindehaus an der Thomaskirche, Karl-Bührer Str. 5, 75177 Pforzheim (Nähe Hauptfriedhof)
Kontakt: Ambulanter Hospizdienst Pforzheim e.V., Telefon 07231 126309

Christliche Meditation mit Übungen in Anlehnung an Wege im Zen kann uns helfen, durch Sitzen in der Stille, meditatives Gehen, eutonische Übungen und Texte christlicher Mystiker die Ruhe, die Gelassenheit und das Wissen um die Gegenwart Gottes in uns mit in unseren Alltag zu nehmen und unser Leben mit Achtsamkeit und Bewusstheit von innen her zu gestalten.

Termine:
18./19. Mai
01./02. Juni
13./14. Juli
Entweder Samstagabend von 19.30 –
21.00 Uhr oder Sonntagmorgen von 7.15
bis 9.00 mit anschließendem Frühstück
Bitte mitbringen: eine Wolldecke, warme Socken, bequeme Kleidung
Ort: Gemeindehaus an der Thomaskirche, Karl-Bührer Str. 5
Leitung: Martin Engel
Rückfragen: Telefon 07231 7764040 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Interkulturelle Frauentreff Pforzheim bietet Frauen unterschiedlicher Herkunft in einem freien und geschützten Raum die Möglichkeit, die eigenen sprachlichen Fähigkeiten zu stärken, Kontakt zu anderen Frauen zu knüpfen und gemeinsame Unternehmungen zu planen und zu organisieren. Dabei steht im Zentrum stets die Freude am Miteinander und die Wertschätzung der kulturellen Vielfalt.
Frauen jeder Nationalität, die Interesse am Interkulturellen Frauentreff haben, sind herzlich willkommen.

Termine: Einmal im Monat, immer samstags,
29. Juni,
20. Juli
10.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Gemeindehaus an der Thomaskirche, Karl-Bührer-Str.5

Termine:
Dienstags:
Kurs I: 19.00 – 20.15 Uhr,
Kurs II: 20.30 – 21.45 Uhr
Mittwochs:
Kurs I: 10.00 – 11.30 Uhr,
Kurs II: 16.45 – 18.15 Uhr, Kurs III: 18.30 – 20.00 Uhr

Ort:
Gemeindehaus an der Thomaskirche, Karl-Bührer-Str. 5
Leiterin: Edith Schopf, Yogalehrerin
Anmeldung: Telefon 07156 178111

Schmerztherapie nach Liebscher-Bracht. Leben ist Bewegung. Wird unser Bewegungsapparat einseitig oder nicht gefordert, verkürzen sich die Muskeln und werden abgebaut. Es entstehen Schmerzen. Im Kurs wird durch gezielte Dehn- und Bewegungsübungen das muskuläre Gleichgewicht wieder hergestellt.

Termine:
Montags, 19.30 bis 21.00 Uhr
Dienstags, 9.00 bis 10.30 Uhr
Ort: Gemeindehaus an der Thomaskirche, Karl-Bührer-Str. 5
Leitung: Michael Coppers, Heilpraktiker, Dipl.-Theologe
Anmeldung: Telefon 07231 314724, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kosten: Zehnerkarte 110 Euro
Weitere Infos: www.m-coppers.de
Fortlaufende Übungsabende, Einstieg jeder-zeit möglich. Die erste Stunde ist ein kostenloses Probetraining.

Termine: immer freitags (außer Schulferien) von 11.00-16.00 Uhr
Ort: Pforzheim, in der Bahnhofstr. 26 www.bahnhof26.de

Einmal im Monat veranstaltet das Kommunale Kino Pforzheim einen Filmabend für Geflüchtete, ihre ehren-amtlichen BegleiterInnen und PforzheimerInnen. Im Anschluss an den Film ist bei einem internationalen Mitbringbuffet genügend Raum für Gespräche, gegenseitiges Kennenlernen und Begegnung.

Termine: immer sonntags,
19.00 Uhr
26. Mai
23. Juni
28. Juli
Ort: Kommunales Kino, Schlossberg 20, 75175 Pforzheim

Filme sind jeweils dem Monatsprogramm unter www.koki-pforzheim.de zu entnehmen. Eine Filmreihe des Kommunalen Kino Pforzheim mit Unterstützung der Stadt Pforzheim, der Ev. Erwachsenenbildung sowie der Ev. Kirche Pforzheim

Zum Seitenanfang